Phänomen Raum

Hochschule Darmstadt WS 2008/09

01phaenomen-raum_site
Foto: Marko Müller

In einem ehemaligen Bürogebäude hatten die Studierenden die Möglichkeit mit den leeren Räumen zu arbeiten. Die Räume waren das Ausgangsmaterial, das es zu formen galt – das weiße Blatt Papier.
Das Thema war die Auseinandersetzung mit dem Vorhandenen und die Modifikation des Raums: Was muss man hinzufügen oder wegnehmen, um eine Wirkung zu erzielen? Muss man ein bestimmtes Material multiplizieren? Woher kommt das Licht? Genügt ein Geruch, ein Sound für eine andere Raumwahrnehmung?

02phaenomen-raum_site